KLEINER MANN, WAS NUN?

in einer dramatischen Bearbeitung von Gil Mehmert und Volker Bürger

Das bezaubernde und warmherzige Lämmchen und ihr ,Junge‘, der als Verkäufer ihrer beider Lebensunterhalt verdient, gehören gewiss zu den berühmtesten Liebespaaren der Literaturgeschichte.
Hans Fallada hat hier zwei Figuren geschaffen, die so liebenswert, tapfer und rührend sind, dass die Welt sie nicht mehr vergessen konnte.
Sie glauben an die Liebe und sie glauben an ihr Glück. Es fragt sich nur, haben kleine Leute überhaupt eine Chance auf ein schönes Leben? Oder macht das Glück einen großen Bogen um sie?
In einer unfriedlichen Welt voller Missgunst, Egoismus, Konkurrenz, Leistungsdruck und finanziellen Sorgen ringen sie darum, einander nicht zu verlieren. Und geben nicht auf. Und geben einfach nicht auf!